Let it flow - Teil 6 - Wie du mit deinem Atem dein inneres Gleichgewicht lenken kannst


Alle Fähigkeiten deines Körpers, sei es auf Gefahren zu reagieren oder auch mit Stress umzugehen, haben nichts mit deinem Verstand zu tun, sondern mit den Energien, die deinen Körper durchströmen.

..

Die Energiefelder, der Energiefluss in deinem Körper (ja, das hat auch was mit den Meridianen und Chakren zu tun ) bringen deine Zellen ins Schwingen, sind für das Funktionieren deiner Organe zuständig und natürlich für dein gesamtes Wohlbefinden.

..

Es gibt immer zwei Möglichkeiten:

  • Du bist gestresst, reagierst gereizt, fühlst dich überfordert von Job, Familie und dem ganzen Drumherum, dann kommen Homeoffice und eingeschränkte Kontakte dazu und BÄM, dein ganzes System reagiert sofort mit Stresssymptomen.

  • Du schwingst in einem Gefühl von Sicherheit, Wohlbefinden, Frieden und Freude und der ganze Trubel im Außen kann dir nichts oder nur wenig anhaben.

..

Wie würdest du dich lieber fühlen?

..

Also meine Entscheidung steht fest . Und weil ich im Außen nicht immer die Möglichkeit habe, etwas zu verändern, arbeite ich an meiner Energie, an meiner inneren Ruhe und an meinem Gleichgewicht. Damit mich nicht jede Kleinigkeit aus der Bahn wirft, ich wild um mich schlage und mich und andere verletze.

..

Und da gibt es ein wundervolles Instrument, nämlich deinen Körper.

..

Hast du es schon einmal einfach mit ATMEN versucht? Atmen vermittelt über den Körper deinem Gehirn auf ganz einfache Weise, dass alles in Ordnung ist. Und dein Gehirn glaubt das, glaub mir das .

..

Du weißt ja sowieso, dass du selbst etwas für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden tun darfst. Bewegung, das Bewusstsein, dass dir bestimmte Ernährungsweisen oder Nahrungsmittel besser oder schlechter bekommen, trinken, Berührung, liebevolle Zuwendung, lesen und so vieles mehr.

..

Aber auch mit gezielten Körperübungen kannst du dein inneres Gleichgewicht pflegen. Mit wirklich einfachen, schnell wirkenden Übungen, balancierst du dein System für mehr Gelassenheit.

..

Eine kleine Übung, die sofort den Stress aus dem Körper nimmt und sogar deine Konzentrationsfähigkeit steigert, ist die "Liegende Acht", probier es einfach mal aus:

..

Strecke eine Hand nach vorne auf Augenhöhe aus und beginne nach rechts oder links oben mit großen Bewegungen, eine liegende Acht vor dir nachzufahren. Schwing gerne mit ganzen Körper mit und verfolge deine Hand mit den Augen. Atme tief ein und aus dabei. Solange es dir gut tut. Und dann halt inne und spüre nach, ob sich dein Stresslevel etwas gesenkt hat.

..

Wenn dir die Übung gefällt und du mehr darüber wissen möchtest, wie du mit Leichtigkeit und Freude solche aktiven Körperübungen in deinen Alltag integrierst, melde dich gerne bei mir.


3 Ansichten